Es ist viel passiert

In den letzten Monaten hat sich viel getan, sowohl für unsere Schule, als auch für das ganze Land.

Das Sportangebot für unsere Kinder hat sich enorm erweitert. Wir haben jetzt einen Volleyball- und einen Basketballplatz und eine Zuschauertribüne, die auch gleichzeitig bei Schulaufführungen und ähnlichem anwendbar ist.

gambiabasketball

Die grössten Veränderungen gab es allerdings für das Land. Nach 22 Jahren Diktatur durch Yahya Jammeh wurde im Dezember Adama Barrow  zum neuen Präsidenten Gambias gewählt. Eine Entscheidung, die zunächst von Jammeh akzeptiert, nach kurzer Zeit allerdings angefochten und bezweifelt wurde. Jammeh weigerte sich, seinen Posten zu verlassen und rief den Notstand aus, um seine Position zu festigen. Man befürchtete grosse Unruhen, was dazu führte, dass viele Einheimische in den Senegal flüchteten und alle Touristen aus dem Land geflogen wurden.

So erging es auch unseren Lieben. Zuerst hatte Uwe seine Familie und Christian nach Hause geschickt, um sie in Sicherheit zu wissen, blieb aber selber noch mit Lea vor Ort, um den Kindern und ihren Eltern eventuell helfen zu können. Wenige Tage später wurden sie dann aber aus Sicherheitsgründen auch ausgeflogen und sind mittlerweile gut zu Hause angekommen.

In der Zwischenzeit hat nach Druck der Vereinten Nationen und Gambias Nachbarstaaten der alte Präsident den Weg ins Ausland eingeschlagen. Damit gibt es zum ersten Mal eine demokratische Regierung in Gambia. Ebenfalls erwähnenswert wäre die Ernennung einer Vizepräsidentin. Ein sehr starkes Symbol für ein Land, in dem Gleichgerechtigkeit immer noch ein sehr harter Kampf ist.

Wir wünschen der neuen Regierung alles Gute und danken Uwe von ganzem Herzen für seinen harte Arbeit im letzten Jahr. Mögen wir rosigeren Zeiten entgegen gehen.

Advertisements

Frohe Weihnachten und ein frohes, neues Jahr

Ein unbeschreiblich tolles Weihnachtsfest an unserer Emma – Christine – Grundschule Brikama Madina ging zu Ende.

Dieses Jahr wurde das Weihnachtsprogramm durch unsere Kinder organisiert und vorgeführt. Mit Unterstützung der Lehrer wurden schon Wochen vorher verschiedene Vorführungen, Gesang und Tänze eingeübt.
Schon früh morgens hatten sich viele Helfer eingefunden, um alles für ein schönes Weihnachtsfest vorzubereiten. Unsere Köchinnen hatten schon früh alle Hände voll zu tun, um auch alle Schulkinder satt zu bekommen. Es wurde natürlich großzügig gekocht, damit auch andere Dorfkinder anschließend essen konnten.

15747756_1829282760682837_8030507616557616369_n

Einige Kinder hatten schon früh morgens am Schultor gestanden, um eventuell einen Blick auf die vielen Geschenken zu erhaschen.
Nun war es soweit: um 13 Uhr wurde das Schultor geöffnet und die Kinder konnten essen, um anschließend mit vollem Bauch die Geschenke auf unserer neuen Schultribüne in Empfang nehmen zu können.

15726958_1829282290682884_8516665395625977627_n

Was für eine Freude und was für tolle Geschenke. Endlich war der große Tag gekommen, auf den alle gewartet hatten.
Mit unserer Schulhymne wurde das Fest eröffnet und die Vorführung konnte beginnen.
Es wurde getanzt, gesungen und vorgeführt, was den Kindern sichtlich großen Spaß gemacht hat. Aber auch die Eltern waren sichtlich stolz auf ihre Kinder.
Ich persönlich bin sehr erstaunt, wie selbstbewusst speziell die Mädchen aufgetreten sind.
Auch ist es ganz toll, dass die meisten Kinder ihren Auftritt in englischer Sprache bestritten hatten.
In den Pausen der verschiedenen Vorführungen konnte dann der Reis an die Familien verteilt werden. Auch Jankuba hat sich über den Kinderrollstuhl und seinen Geschenke- Koffer sehr gefreut. Danke hier auch noch mal an Puste Blume.

Ein unbeschreiblich toller Tag geht zu Ende. Die viele Arbeit aller Beteiligten das ganze Jahr über hat sich wieder gelohnt. Ganz großen Dank an alle, die mit mir daran glauben, dass es gemeinsam möglich ist, die Welt ein wenig besser zu machen.
Ich habe das beste Geschenk von allen bekommen.

Das Lächeln unserer Kinder.

Euch allen ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest mit euren Lieben und einen guten Übergang ins neue Jahr.

Euer Papa Buba“